Archiv | Der Preis der Liebe RSS für diesen Bereich

Der Preis der Liebe

Der Preis der Liebe

Henry und Allison Farland sind mit ihrer kleinen Tochter Jenny aus der Großstadt aufs Land gezogen. Henrys Gönner und Förderer Jack Woodhouse hat ihm eine Stellung in seiner Whisky-Destillerie angeboten. Von Anfang an zwingt das Ehepaar Woodhouse Allison und Henry seinen Lebensstil auf. Allison, eine emanzipierte junge Frau, kann nicht ertragen, dass sie plötzlich nur noch ein Anhängsel des vergötterten Ziehsohns Henry sein soll, aber Henry gefällt die Situation. Er verändert sich, sieht nur noch seine Aufstiegschancen und hat obendrein noch eine Affäre mit seiner Mitarbeiterin und Jugendfreundin Susan, von der Allison nichts ahnt.

Auf der suche nach leiblichen Verwandten taucht Christopher Farland, ein gut aussehender Amerikaner, bei Allison und Henry auf. Er sucht einen Knochenmarkspender für seinen an Leukämie erkrankten Sohn Oliver, und Henry lässt sich testen.

Als das kinderlose Ehepaar Woodhouse Henry adoptieren und als Erben einsetzen möchte, wehrt sich Allison vehement dagegen. Doch Henry sieht in dieser Adoption seine große Chance. Allison muss feststellen, dass er sie gar nicht wirklich liebt: Er braucht nur unbedingt die kleine “Vorzeigefamilie”.

Während des Wartens auf Henrys Testergebnis hilft Allison Christopher bei der Suche nach weiteren Verwandten. Dabei verlieben die beiden sich ineinander. Christopher bittet Allison, mit ihm zu gehen. Doch Allison zögert. Sie will wegen ihrer Tochter Jenny bei Henry bleiben, wenn dieser auf die Adoption verzichtet. Als seine Geliebte Susan Henry über die Affäre seiner Frau informiert, kommt es zu einer Auseinandersetzung, und Allison beschließt, ihren Mann endgültig zu verlassen. Doch dann stellt sich heraus, dass Henry tatsächlich der geeignete Spender für Christophers Sohn ist, und er erpresst sie.

Nach der Erzählung “Ein unvergesslicher Abend” – Text & Foto: ZDF

Melodram, Deutschland 1997
Regie: Rolf von Sydow
Drehbuch: Gabriele Kister
Laufzeit: 90 Minuten
Kamera: Michael Faust
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Allison Farland – Anja Schüte, Christopher Farland – Rüdiger Joswig, Henry Farland – Christian Leonard, Daisy Morgan – Karin Dor, Jack Morgan – Eckart Dux, Andrea Brix, Susan – Katharina Schubert, Georgina Barlow, Jan Hendrik Schott.

Drehorte: Die Einleitung zeigt Luftnahmen entlang der Südküste von Dorset mit den Klippen „White Nothe“, „Bat’s Head“, „Durdle Door“ und „St Oswald’s Bay“. Das Herrenhaus der Familie Woodhouse ist in Wirklichkeit das Somerley Estate. Die Glen Morgan Destillery ist die Hall & Woodhouse Brauerei in Blandford Forum. Der Friseursalon ist der New Image Hair Salon in Wareham in der North Street No. 31. Das Dorf Corfe Castle mit der bekannten Burgruine im Hintergrund ist der Hauptschauplatz vieler Szenen: hier sucht Christopher nach Verwandten und trifft Allison, mit der missglückten Frisur trifft sie Christopher in der West Street, die rote Telefonzelle steht hier im Schatten der Kirche und am Eingang zur Ruine erfolgt die folgenschwere Aussprache der beiden. Das kleine Hotel ist das Harry Warren House in Studland. Ein Dorf aus der Luft ist Kingston 3 km südlich von Corfe Castle. Viele Szenen wurden bei den Old Harry Rocks gedreht wie auch am Bournemouth Airport.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.