Paradies der Träume

ZDF und Jon Ailes

ZDF und Jon Ailes

Nach zwanzig Jahren kommt Michael Bingham aus Amerika zurück, um sein Erbe, das Gut Edgcumbe House, zu übernehmen. Er trifft dort auf die 16-jährige Sophie, die im dazugehörigen National Trust Park arbeitet. Sophie verliebt sich rettungslos in Michael, zum Kummer ihres Verehrers David, der als Gärtner im Park arbeitet. Sophie ahnt nicht, dass ihre Mutter Karen die heimliche Jugendliebe Michaels war. Das Drama zwischen Mutter und Tochter eskaliert, als die Schatten der Vergangenheit Michael einholen.

Nach der Kurzgeschichte „Magic might happen“ – Text & Foto: ZDF

Melodram, Deutschland 2002
Regie: Axel de Roche
Drehbuch: Gabriele Kister
Laufzeit: 88 Minuten
Kamera: Frank Brünner
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Karen Winter – Franziska Stavjanik, Michael Bingham – Krystian Martinek, Sophie Winter – Jessica Richter, David Eckert – Wayne Carpendale, Thomas Eckert – Dirk Galuba, Luisa Dowler – Ingeborg Schöner.

Drehorte: Mount Edgcumbe House bei Plymouth ist der Hintergrund des hochherrschaftlichen Gutshauses in “Paradies der Träume”. Sophie und David besuchen das Bay View in Looe. Im Flughafen von Exeter wurden mehrere Szenen gedreht, so wurde dort unter anderem David von Michael und Karen von ihrer Tochter Sophie abgeholt. Einige Szenen mit Sophie wurden am The Folly auf dem Mount Edgcumbe Anwesen gedreht. Ein weiter Drehort war an dem markanten Eisenbahnviadukt über den Fluss Lynher bei dem Dorf St Germans.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: