Vermächtnis der Liebe

Foto: ZDF und Jon Ailes

Foto: ZDF und Jon Ailes

Es ist die Geschichte eines Sommers. Ein Sommer in Freeport, einem malerischen Fischerdorf an der Küste Südwestenglands. Linda Hewitt lebt mit ihrer Tochter Vanessa und ihrem Vater Jack in Lilac House, einem Anwesen am Rande Freeports. Linda, eine erfolgreiche Fotografin, hat ihr Leben als berufstätige Frau und Mutter gut im Griff, als ein Mann in ihr Leben tritt. Thomas Williams ist Ornithologe und kommt mit dem Ziel nach Freeport, die Seeschwalbenpopulation zu erforschen.

 Er lernt Linda kennen, und auf einmal bleiben für den leidenschaftlichen Wissenschaftler die Vögel etwas im Hintergrund. Linda fasziniert ihn. Und ebenso sehr wie er von dieser schönen, intelligenten Frau begeistert ist, kann sie sich nicht seines Charmes erwehren. Doch dann geraten die Ereignisse außer Kontrolle, und die Schatten der Vergangenheit drohen Linda einzuholen. Denn Linda ist nicht Jacks einzige Tochter. Da ist auch Hannah, eine begabte Innenarchitektin, die in London lebt. Sie ist verheiratet – mit Lindas ehemaligem Verlobten, Daniel Forks. Die beiden sind aus Freeport weggegangen, und zwischen den Schwester herrscht Funkstille.

 Linda hat, ohne Daniels Wissen, ihre gemeinsame Tochter Vanessa zur Welt gebracht, und sich damit abgefunden, dass ihre Schwester, der Mensch, der ihr immer am nächsten stand, sie verraten und hintergangen hat. Vater Jack allerdings kann und will sich nicht mit diesem Zustand zufrieden geben. Und als sein Arzt ihm eröffnet, dass er nicht mehr lange zu leben hat, lädt er seine Jüngere, Hannah, nach Lilac House ein, um seinen Geburtstag zu feiern. Er behält die Wahrheit über seinen Gesundheitszustand auch vor Linda geheim. Er hofft, dass die beiden Schwestern wieder zueinander finden werden.

 So erscheint Hannah zum Geburtstag in Lilac House. Linda ist außer sich. Die Konfrontation mit der einst so geliebten Schwester, die zur Feindin wurde, macht ihr sehr zu schaffen. Zur Trauer über seinen Tod kommt für die Schwestern eine weitere Aufgabe hinzu: in seinem Testament hat Jack, aus dem Wunsch heraus, die Töchter zu vereinen, festgelegt, dass sie das Anwesen Lilac House nur erben, wenn sie vier Wochen gemeinsam darin leben. Es ist ein Schock. Linda wird nur von Thomas Williams getröstet, dessen Liebe für sie nun immer wichtiger wird.

(Text & Screenshot: ZDF)

Melodram, Deutschland/Österreich 2004 *
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Christiane Sadlo und Johanna Halt
Kamera: Hartmut E. Lange
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Karin Thaler (Linda), Tom Mikulla (Thomas), Christina Rainer (Hannah), Alexander-Klaus Stecher (Daniel), Dieter Kirchlechner (Jack), Lisa Kreuzer (Barbara) u.a.

Drehorte: Exeter, , Thurlestone Rock, Dartmouth

Drehzeit: 07.09.2004 bis 08.10.2004

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: