Zauber der Liebe

81MJQQOqh6L._SL1500_

Rosamunde Pilcher: Zauber der Liebe

Zauber der Liebe ist ein fesselndes Liebesdrama mit Starbesetzung und die Fortsetzung der Verfilmung des Rosamunde Pilcher-Romans „Wintersonne“. Etwas mehr als ein Jahr ist seit der Weihnachtsnacht von „Wintersonne“ vergangen, und die Zukunftspläne der verschiedenen Liebespaare sind teilweise Realität geworden: Die Schauspielerin Elfrida Phibbs hat sich für ein Leben an der Seite des Organisten Oscar Blundell entschieden und bezieht mit ihm ein neues Domizil an der Ostküste Schottlands.

Countess Lucinda Rhives ist der Sorgen um den Stammsitz ihrer Familie enthoben – sie hat das traumhaft am Meer gelegene Schloss unter der Leitung von Carrie Marchmont und Sam Howard in ein Hotel verwandeln lassen, das allerdings längst noch nicht so frequentiert wird, wie erhofft. Der Erfolgsdruck, unter dem Carrie und Sam stehen, belastet ihre Beziehung. Zudem erscheint in Sams Zeitung, der „Langmore & Highland Gazette“, ohne sein Einverständnis ein Artikel, der die amerikanische Bestseller-Autorin Alexia White des Plagiats beschuldigt.

Alexia droht mit einer Verleumdungsklage, die Sam ruinieren könnte. Sam versucht durch den persönlichen Kontakt zu Alexia die Lage zu entschärfen. Alexia geht auf dieses Angebot bereitwilliger und interessierter ein, als Carrie recht sein kann. In dieser angespannten Lage erfährt Carrie, dass sie ein Kind erwartet. Um seine Frau zu entlasten, engagiert Sam den Hotelmanager Leo Berger – gegen Carries Willen, denn sie befürchtet, als Hotelleiterin abserviert zu werden.

Carrie kämpft um ihren Job, ihre Liebe zu Sam und – nach einem Zusammenbruch – in erster Linie um ihr Kind. Unterdessen wird Oscar gezwungen, sich mit den Dämonen der Vergangenheit auseinanderzusetzen, die ihn seit dem Tod seiner Tochter verfolgen. Und der charmante Hotelgast Lorenzo Calpeni wirbelt das Leben der Countess Lucinda gründlich durcheinander.

Text & Foto: ZDF

Liebedrama, Großbritannien, 2005 *
Regie: Giles Foster
Drehbuch: John Goldsmith
Laufzeit: 133 Min.
Kamera: Rex Maidment
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Jan Niklas, Sinéad Cusack, Lara Joy Körner, Jason Durr, Jacqueline Bisset, Honor Blackman, Franco Nero, Björn Casapietra, Anna Maguire, Alistair G. Bruce.

Drehorte: DornochDunrobin Castle zum Beispiel ist im wirklichen Leben das überaus noble und bis heute bewohnte Herrschaftsanwesen der alteingesessenen Herzöge von Sutherland an der Nordostküste Schottlands. Ein neogotisches Märchenschloss mit 189 Zimmern. Der Kern des Gebäudes geht auf einen Wohnturm des 13. Jahrhunderts zurück, dessen Überreste noch heute im Innenhof des Schlosses sichtbar sind.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: