Archiv | ALLE ROSAMUNDE PILCHER FILME RSS for this section

Das Gespenst von Cassley

Foto: ZDF und Jon Ailes

Rosamunde Pilcher: Das Gespenst von Cassley

Sendetermin: Sonntag, 22. Oktober 2017 – 20:15 Uhr – ZDF

Der Personenschützer Riley Owen erhält den Auftrag, Lady Anjali Cassley vor einem Gespenst zu beschützen. Auch wenn ihm der Auftrag lächerlich vorkommt, nimmt er diesen an.
Riley muss hohe Schulden abbezahlen und wird auch schon bald in den Bann der schönen Anjali gezogen. Gemeinsam mit ihren Schwiegereltern Duncan und Susan Cassley lebt sie auf deren Schloss.
Nach den Plänen ihrer indischen Mutter soll Anjali den besten Freund ihres verstorbenen Mannes, John Jennings, heiraten. Um dies zu verhindern, inszeniert die junge Frau die Erscheinung eines Gespensts auf Schloss Cassley. Denn sie ist noch nicht über den Tod ihres Ehemanns hinweg. Riley, der ihrem Geheimnis schnell auf die Schliche kommt, kann sie in ihrem Kummer und ihrer Trauer gut verstehen. Denn auch er ist Witwer. Deswegen beschließen beide, so zu tun, als würde es tatsächlich ein Gespenst geben.
Doch als Riley erfährt, dass Anjali heimlich an einem Casting für einen Bollywoodfilm teilnimmt, kommen ihm Zweifel. Außerdem plagt ihn die Eifersucht, weswegen er dem Pseudo-Spuk ein Ende setzen möchte und kündigt.
Doch dann wird ein echtes Attentat auf Anjali verübt. Riley, der nun an die reale Gefahr für ihr Leben glaubt, weicht der jungen Frau nicht mehr von der Seite. Dabei kommen sich die beiden immer näher und beginnen eine leidenschaftliche Affäre, die jedoch nicht unentdeckt bleibt. Riley verliert seinen Job, und Anjali fügt sich deprimiert in ihr Schicksal.
Doch Riley recherchiert auf eigene Faust weiter und findet heraus, dass Anjalis Ehemann auf noch ungeklärte Weise ums Leben kam. Welche Rolle spielt sein bester Freund John Jennings dabei? Kann Riley das dunkle Geheimnis um ihn noch rechtzeitig vor der Hochzeit mit Anjali lüften?

Nach der Kurzgeschichte „Lonza and the gift of love“

Foto: ZDF und Jon Ailes

Deutschland 2017
Musik: Patrick M. Schmitz
Kamera: Sebastian Wiegärtner
Drehbuch: Markus Hertneck
Regie: Marco Serafini

Darsteller: Anjali Cassley – Patricia Meeden, Riley Owen – Martin Gruber, Duncan Cassley – Michael Roll, Susan Cassley – Claudia Wenzel, Brad Brandon – André Eisermann, Gita Scharma – Sima Bürgin, John Jennings – Jadran Malkovich und andereDrehorte: Castle Cassley – Prideaux Place/Port Eliot | Jennings – Privathaus in Mawgan Smith | House Riley – Privathaus in East Lose | KSS Agency – Tresillian House bei Newquay | Ocean Club – Penventon Hotel, Redruth | Yacht – Mylor Harbour | Klippe + Strand – Trevone Head | Strand + Cafe – Trevaunance Cove, St. Agnes | Straßen – Boconnoc Estate

Drehzeit: 20.04.2017 – 18.05.2017

Deutsche Erstausstrahlung: Sonntag, 22. Oktober 2017 – 20:15 Uhr – ZDF
Text: ZDF

Advertisements

Nie wieder Klassentreffen

66458-0-5

Foto: ZDF und JON AILES

Rosamunde Pilcher: Nie wieder Klassentreffen

Sendetermin: Sonntag, 20. August 2017 – 20:15 Uhr – ZDF

Nach 20 Jahren plant die erfolgreiche Unternehmensberaterin Sandra Cale erstmals, an einem Abiturtreffen in ihrer Heimat teilzunehmen. Ihren Aufenthalt plant sie aber nicht für sich alleine.
Stolz kündigt sie ihrer Mutter Mary an, dass sie nicht alleine sein wird. Ihr Chef Peter, mit dem sie eine Affäre hat, soll nachkommen, sobald er sich von seiner Frau getrennt hat. Doch kurz nach ihrer Ankunft in Cornwall macht dieser einen Rückzieher.
Voller Wut plant Sandra ihre Rückreise nach London. An einem Geldautomaten wird sie dann auch noch Opfer eines vermeintlichen Überfalls. Luke, einer ihrer früheren Klassenkameraden, nähert sich ihr ungeschickt und bekommt dafür erst einmal eine Ladung Pfefferspray ab. Als Wiedergutmachung lädt Sandra den mittlerweile erfolgreichen Fotografen zu einem Drink ein. Trotz früherer Unstimmigkeiten beschließen sie, sich auf dem Klassentreffen als Paar auszugeben.
Bei den Mitschülern löst diese Nachricht großes Erstaunen aus. Besonders Sandras älteste Freundin Kate betrachtet die überraschende Liaison mit gemischten Gefühlen. Sie ist seit dem letzten Schuljahr mit Lukes Sandkastenkumpel Daniel zusammen, hatte aber parallel eine Affäre mit Luke. Allerdings wusste keiner der beiden Männer von seinem Nebenbuhler.
Auch Luke und Daniel teilen seit 20 Jahren ein Geheimnis: Sie haben einen Lottogewinn, den sie eigentlich mit allen Abiturienten hätten teilen müssen, für sich behalten. Nun werden sie von einem Unbekannten damit erpresst.
Nach ihrer Scharade auf dem Klassentreffen möchte Sandra diese am nächsten Tag beenden. Doch da erhält sie von Mary eine schockierende Nachricht und sucht Trost in Lukes Armen.
Angeregt vom scheinbaren Happy End der Jugendfreunde, macht Daniel Kate einen Heiratsantrag. Doch sie fällt ihm nicht, wie erwartet, freudestrahlend um den Hals, sondern bittet ihn um eine Aussprache, die die Freundschaft aller auf eine harte Probe stellt.

Nach der Kurzgeschichte „Lounge Bar“ – Text: ZDF

Deutschland 2017
Musik: Patrick M. Schmitz
Kamera: Holger Greiß
Drehbuch: Martin Wilke, Jochen S. Franken
Regie: Hans-Jürgen Tögel

Darsteller: Sandra Cale – Denise Zich, Luke Sheringham – Patrik Fichte, Daniel Miller – Jens Peter Nünemann, Kate Stuart – Katja Woywood, Mary Cale – Diana Körner, Tom Osborne – John Friedmann und andere

Drehorte: MANOR HOUSE – Ethy House bei Lostwithiel (Gärten kann man manchmal besichtigen, auf Anfrage) | LUKEs COTTAGE – Privathaus bei Pentewan | CIDER FARM – Healy’s Cider Farm + Nancarrow bei Zelah | LONDON OFFICE – County Hall/Truro | CAFE+BANK – Fowey | COUNTRY CLUB – Trerice House/National Trust-Newquay | VILLAGE – St.Ives | BEACH – Gwithian/St.Ives Bay | CHURCH – ST.Uny/Lelant | BUS STOP – Pentire Headland

Drehzeit: 27.10.2016 – 28.11.2016

Deutsche Erstausstrahlung: Sonntag, 20. August 2017 – 20:15 Uhr – ZDF

Fast noch verheiratet

Rosamunde Pilcher: Fast noch verheiratet

Sienna (Paula Schramm) und Tyler (Raphael Vogt) in „Rosamunde Pilcher: Fast noch verheiratet“. Foto: ZDF und JON AILES

Rosamunde Pilcher: Fast noch verheiratet

Siennas Traummann ist Oscar. Doch als er der erfolgreichen Anwältin in Bristol einen Heiratsantrag macht, zögert sie die Antwort, auch für ihn völlig unerwartet, heraus.

Denn dummerweise ist Sienna schon in Cornwall verheiratet: mit dem Pub-Besitzer Tyler. Er war ihre erste große Liebe. Doch vor sieben Jahren hatte er eine Affäre, worauf Sienna ihn verlassen hat. Doch Tyler boykottiert vehement ihren Scheidungswunsch.

Ohne Oscar von Tyler zu erzählen, reist Sienna nach langer Zeit wieder in ihr kleines Heimatdorf. Sie möchte Tyler zur Scheidung zwingen – mit allen Mitteln. Vor Ort lernt Sienna jedoch Ivy kennen und begreift, warum sich Tyler gegen die Scheidung zur Wehr setzt: Ivy ist das Ergebnis von Tylers Affäre mit Naomi. Diese ist inzwischen unter tragischen Umständen gestorben. Um jedoch das Sorgerecht für Ivy zu behalten, muss Tylor eine glückliche Ehe vorweisen. Denn Deborah, Ivys Großmutter, will ihre Enkelin ansonsten mit in die USA nehmen.

Prompt schließt Sienna einen Deal mit Tyler: Sie spielt das Spiel so lange mit, bis Deborah wieder abgereist ist, und dafür lässt sich Tyler anschließend von ihr scheiden. Mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Eltern Ginger und Larry gelingt es Sienna und Tyler tatsächlich, Deborah eine heile Familie vorzugaukeln. Bis Deborahs Anwalt in Cornwall auftaucht: Oscar.

Auch wenn Oscar versucht, seine Mandantin zu beschwichtigen, es kommt zum Sorgerechtsstreit um Ivy vor Gericht. Bei dem Kampf um das Mädchen merkt auch Sienna, dass ihr diese kleine Familie mehr bedeutet als sie wahrhaben wollte. Aber kann sie Tyler die Vergangenheit verzeihen? Oder liegt ihr Glück doch in einer unbelasteten Zukunft mit Oscar?

Nach der Kurzgeschichte „The last goodbye“  – Text : ZDF

Rosamunde Pilcher: Fast noch verheiratet

Foto: ZDF und JON AILES

Deutschland 2017
Musik: Patrick M. Schmitz
Kamera: Sebastian Wiegärtner
Drehbuch: Uschi Müller
Regie: Marco Serafini

Darsteller: Sienna – Paula Schramm, Tyler – Raphael Vogt, Oscar – Jochen Schropp, Ginger – Angela Roy, Larry – Robert Giggenbach, Deborah – Wookie Mayer, Edward – Krystian Martinek, Ivy – Angelina Stecher-Williams und andere

Drehzeit: 22.09.2016 bis 19.10.2016

Drehorte:
| Bristol: Strassen – Bristol | Gericht – Guildhall Exeter + Custom House | Finley Hall – Mount Edgecombe | Boutique – Exeter Custom House | | Landstrassen – St.Agnes Head und Camp Penhale | Perryn – Padstow | Pub – The Rashleigh Inn in Polkerris | Garden House – Endnovean Farm/Perranthnoe (B+B) | Leuchtturm – Godrevey Lighthouse | Hafen – Newquay Harbour | Mais Labyrinth – Smeaton Farm / Pillaton | Ferienhaus – Tanzarra eco home, Mawgan Porth, Cornwall | Eden Project |

Deutsche Erstausstrahlung: Sonntag, 26. Februar 2017 – 20:15 Uhr im ZDF

Pressebericht:
http://www.itv.com/news/westcountry/2016-10-07/forget-poldark-now-germans-are-filming-in-cornwall/ 

Wie von einem anderen Stern

Rosamunde Pilcher: Wie von einem anderen Stern

Liza Tzschirner und Daniel Aichinger – Foto: ZDF und JON AILES

Rosamunde Pilcher: Wie von einem anderen Stern

Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich Natalie um ihren jüngeren Bruder John, der durch diesen tragischen Verlust auf die schiefe Bahn geraten ist.

Als Natalie ihre Arbeit im Supermarkt verliert, weil John dort die Kasse gestohlen hat, will sie sich beruflich komplett verändern. Sie bewirbt sich als Kindermädchen bei der Familie Wilson, die an einem malerischen Ort in Cornwall lebt.

Der Astrophysiker Benjamin Wilson lebt seit dem Tod seiner Frau mit seinen drei Kindern, Gwen, Max und Will zusammen. Da Benjamin sich aber im Universum besser auskennt als im Alltag, unterstützen ihn sein Bruder Paul und dessen Frau Ellen, so gut es geht.

Mit Natalies unkonventioneller Art mischt sie die Familie erst einmal ordentlich auf und das Lachen, der Spaß und die Wärme kehren wieder in das Haus der Wilsons zurück. Auch wenn Gwen, die älteste Tochter, Natalie skeptisch gegenübersteht, wächst Benjamins Zuneigung zu ihr. Ganz zum Missfallen von Ellen, die nicht nur ihre Aufgaben im Haushalt und in der Kindererziehung mehr und mehr verliert, sondern auch die Nähe zu Benjamin.

Als plötzlich John auftaucht und seiner Schwester Natalie gegenüber handgreiflich wird, um das Haus auszurauben, sieht Ellen ihre Chance, die unerwünschte Natalie loszuwerden. Gemeinsam mit Gwen gelingt es ihr, dass Natalie mit einer Anzeige des Hauses verwiesen wird. Aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihrem Bruder schweigt Natalie und verteidigt sich nicht. Benjamin ist erschüttert. Nun muss er sich entscheiden, worauf er hören wird: die scheinbaren Fakten oder auf sein Herz.  
Nach der Kurzgeschichte „A fork in the road“ – Text: ZDF

Rosamunde Pilcher: Wie von einem anderen Stern

Gib einEllens (Saskia Valencia) große Fürsorge gegenüber ihrem Schwager Benjamin macht Paul (Francis Fulton-Smith) skeptisch. – Foto: ZDF und JON AILES

Deutschland 2017
Musik: Patrick M. Schmitz
Kamera: Sebastian Wiegärtner
Drehbuch: Astrid Ruppert, Nikola Bock
Regie: Marco Serafini

Darsteller: Natalie – Liza Tschirner, Benjamin – Daniel Aichinger, Ellen – Saskia Valencia, Paul – Francis Fulton-Smith, John – Béla Gabor Lenz, Gwen – Elena Bin, Max – Leo Bilicky, Will – William Edward-Collins, Will – Orlando Edward-Collins und andere

Drehorte: The Gables – Privathaus bei Falmouth | Paul’s Restaurant – Amelie’s/Porthleven | Fischerort – Porthleven | B+B – Privathaus/Portscatho | Konzerthaus – Trelissick Mansion | Planetarium – Bristol | Supermarkt – Penzance, Strassen/Klippen – St.Agnes Head | Haus von Paul+Ellen – Ferienhaus/Newquay-Porth

Drehzeit vom 16.08.2016 – 13.09.2016

Deutsche Erstausstrahlung: Sonntag, 8. Januar 2017 – 20:15 Uhr – ZDF

Haustausch mit Hindernissen

Rosamunde Pilcher: Haustausch mit Hindernissen

Sarah (Wanda Perdelwitz) muss sich eingestehen, dass Sie David (Oliver Franck) falsch eingeschätzt hat. Foto: ZDF und JON AILES

Rosamunde Pilcher: Haustausch mit Hindernissen

Sendetermin So 18. Dezember 2016 – ZDF – 20:15 Uhr

Durch eine Haustauschbörse haben Sarah und Michael ihr Haus in Australien gegen ein Häuschen im ländlichen Cornwall getauscht. Der Tapetenwechsel soll ihre angeschlagene Beziehung wieder kitten.

Doch gleich bei der Übergabe kommt es zu Komplikationen: Ihre Tauschpartner Olivia und Fergus verspäten sich, und eine persönlich Führung durch das Haus ist daher nicht möglich. Und auch Michael muss wegen eines großen Projekts nach London weiterreisen.

Als sich das „englische Landhäuschen“ als prächtiger Besitz mit Park und Ländereien entpuppt, kann Sarah ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald merkt sie, dass hier etwas nicht stimmen kann. Abgesehen davon, dass vieles renoviert werden müsste, macht auch der Verwalter Albert merkwürdige Andeutungen. Als dann auch noch das historische Stallgebäude abbrennt und Sarah und Albert nur mit großer Mühe die beiden Pferde retten können, muss sich auch die junge Wirtschaftsprüferin Sarah verschiedene Fragen stellen. War es Brandstiftung? Wer wollte Olivia und Fergus schaden und gar die wertvolle trächtige Stute Sunset töten? Oder hat das ältere Paar den Brand selbst gelegt, um die Versicherungssumme zu kassieren? Sarah muss das Ehepaar unbedingt finden und erhält überraschenderweise Hilfe von David, dem arroganten Anwalt von Silas McKenzie, der den Besitz übernehmen und zu einem Kongresszentrum umbauen möchte.

Auf der Suche nach Olivia und Fergus müssen die beiden feststellen, dass sich das ältere Ehepaar gar nicht in Australien, sondern in England aufhält. Olivia und Fergus hatten gehofft, durch die Testamentseröffnung von Olivias Großtante all ihre Schulden loszuwerden. Doch das wenige Geld wäre nur ein Tropfen auf den heißen Stein gewesen, daher versuchen Olivia und Fergus Abend für Abend ihr Glück beim Roulette.

Während Michael in London weilt und dort von seiner attraktiven Kollegin Victoria umgarnt wird, kommen sich Sarah und David bei einem Dorffest näher. Sarah muss sich nun entscheiden zwischen ihrem alten Leben in Australien mit Michael oder einem neuen mit David in Cornwall.

Nach der Kurzgeschichte „A touch of magic“  – Text: ZDF

Rosamunde Pilcher: Haustausch mit Hindernissen

Der Abschied von Olivia (Ursela Monn, 2.v.r.), Fergus (Peter Prager, r.) und Albert (René Schoenenberger) fällt Sarah (Wanda Perdelwitz, 2.v.l.) sehr schwer. Foto: ZDF und JON AILES

Deutschland 2016
Musik: Andreas Weidinger
Kamera: Marc Prill
Drehbuch: Susanne Hertel
Regie: Stefan Bartmann

Darsteller: Sarah – Wanda Perdelwitz, David – Oliver Franck, Olivia – Ursela Monn, Fergus – Peter Prager, Albert – René Schoenenberger, Michael – Felix Maximilian und andere

Drehorte: Burkley House – Privathaus bei Blisland/Bodmin | Pencarrow House/Bodmin | Chyverton House/Zelah | Stadt – Launceston | Pub – Blisland Inn/Blisland | Bahnhof – Bodmin und Penzance Station | Hospital – Treliske Hospital/Truro | David’s House – Privathaus bei Treyarnon | Stadthaus – Privathaus Flushing | London Bar – Penventon Park Hotel/Redruth, Scheune – Prideaux Place/Padstow | Koppel – Chapel Farm/Wadebridge | Hotel – Headland Hotel/Newquay | Picknick Platz – Crugmeer/Padstow

Drehzeit: vom  06.07.2016 – 02.08.2016

Pressebericht: German film crew have their own audience as they return to Launceston

Erstausstrahlung So 18. Dezember 2016