Archiv | Die versprochene Braut RSS for this section

Die versprochene Braut

die versprochene braut

Andrew Christie leitet mit seiner Ehefrau Nell das altehrwürdige „The Dolphin Hotel“ in Cornwall, das vor allem bei Flitterwöchnern immer sehr beliebt war. Trotz grandioser Lage und umfangreichen Investitionen läuft das Geschäft immer schlechter. Die englischen Kunden bevorzugen Exotik und verbringen ihre Flitterwochen lieber auf den Malediven oder in der Karibik.
Auch Nell würde lieber ein Hotel in der Sonne leiten und verlässt ihren Mann, als dieser davon nichts wissen will. Das weckt Andrews Kampfgeist. Zusammen mit seinem treuen Butler Edward kommt er auf die Idee, sein Hotel auf dem indischen Markt anzubieten. Für indische Paare ist Cornwall exotisch. Durch eine kleine Notlüge, er sei mit einer Inderin verheiratet und somit Fachmann für orientalische Gäste, kann er den Reiseveranstalter Nigel Hayes überzeugen, das Angebot zu vermarkten.
Doch bevor Nigel Hayes den Vertrag unterschreibt, möchte er Mrs. Christie kennen lernen. Kurzentschlossen bittet Andrew das Zimmermädchen Rajani Sharma, seine Ehefrau zu spielen. Rajani, eine Studentin, die während der Semesterferien im Hotel arbeitet, lehnt zunächst empört ab. Doch ihre Kollegin Keira überredet sie mitzumachen, um ihre Jobs zu retten. Und so spielen Andrew und Rajani vor dem Reiseveranstalter das perfekte Ehepaar.
Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Romanze, für Rajani eine verwirrende Erfahrung. Denn so modern und selbstbestimmt ihr berufliches Leben ist, ein Liebesleben hatte sie bisher nicht. Sie ist seit langem mit einem entfernten Cousin verlobt, den ihre Familie für sie ausgesucht hat. Und sie findet das richtig, denn romantische Liebe ist für sie ein westliches Konstrukt, das ihrer Beobachtung nach meistens scheitert. Umso irritierter ist sie, als sie bemerkt, dass ihre Gefühle für Andrew immer tiefer werden und er ihre Liebe erwidert. Doch die zarte Liebe wird bedroht, als Rajanis Vater Murali die Veränderung bei seiner Tochter registriert und ihr indischer Verlobter Tarun plötzlich vor ihr steht. Parallel taucht auch Andrews Ehefrau Nell wieder auf, um ihren Ehemann zurückzugewinnen. Obwohl Andrew Rajani seine Liebe gesteht, fühlt sie sich verpflichtet, der Hochzeit mit Tarun zuzustimmen.

Nach der Kurzgeschichte „A Matter of Pride“. Text & Seenshot: ZDF

Melodram, Deutschland, 2013
Länge: 90 min.
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Martin Wilke und Silke Morgenroth
Kamera: Jochen Radermacher

Darsteller: Collien Ulmen-Fernandes – Rajani Sharma, Jochen Schropp – Andrew Christie, Nele Kiper – Keira Henderson, Denise Zich – Nell Christie, Peer Jäger – Edward Brooks, Jace Desay – Tarun Manohar Prakash, Amerjit Deu – Murali Sharma , Simon Davies – Nigel Hayes, Craig Ryder – David Redgrove, Richard Syms – Lord Ebsworth, Javed Khan  – Mr. Prakash, – u.a.

Drehorte: Die Anfangsszenen sowie die Abschlußszenen wurden in der  Holywell Bay in Newquay gedreht. Eine kurze Einspielung vom Tinside Pool in Plymouth ist zu sehen. Andrew überrascht Rajani mit einer Fahrt zum Caerhays Castle, das Zuhause von Lord Ebsworth. Rajani interessiert sich für einige Bilder die sich im Besitz des Lords befinden. Das Haus von Rajani und Ihrer Arbeitskollegin Keira liegt oberhalb der Treyarnon Bay. Hier bekommt Rajani auch überraschend Besuch von Ihrem Vater. Die Teezeremonie im Pavillon mit Fotograf wurde in Truro im Victoria Garden gedreht. Die Strandszenen mit den Dartspielern wurden am Strandcafe „The Watering Hole“ in Perranporth gedreht. Andrews Suche nach einer geeigneten indischen Ehefrau führt nach Newquay, ins „The Maharajah Indian Restaurant“, 39 Cliff Road Newquay, die weiteren Straßenszenen erfolgten ebenfalls in dieser Straße vor dem Great Western Hotel. Die Coinage Hall mit dem Standesamt steht in Truro in der Boscawenstreet Nr. 1. Die Auseinandersetzung zwischen Andrew und Nell fand in der Nähe der Lewinnick Lodge in Newquay auf der Penture Halbinsel statt. Im Hintergrund ist kurz das Headland Hotel zu sehen.

Drehzeit:  29.05.2013 – 26.06.2013

Screenshot: ZDF