Archiv | Irrwege des Herzens RSS for this section

Irrwege des Herzens

irrwege

Die Romane von Rosamunde Pilcher haben die Herzen eines Millionenpublikums im Sturm erobert. Eines ihrer schönsten Werke wurde jetzt in Schottland verfilmt. „Irrwege des Herzens“ ist die Geschichte zweier Menschen, die ihrer Vergangenheit den Rücken kehren wollen, und die Geschichte einer alten Liebe, die neu erwacht… Der alte Textilfabrikant Ballater wartet schon seit langem auf die Rückkehr seines Sohnes Magnus, um sich endlich mit ihm versöhnen zu können. Nach etlichen Jahren kehrt dieser auch plötzlich in sein Heimatdorf zurück. Zur gleichen Zeit taucht zufällig Claudia Burns, die damals unter mysteriösen Umständen aus dem Dorf verschwunden ist, wieder auf, da ihre Mutter im Sterben liegt. Doch Claudia kommt zu spät. Magnus und Claudia waren vor der fluchtartigen Abreise ein Paar und treffen sich nach all den Jahren auf der Beerdigung wieder. Trotz der Trauer wird Claudia von den schönen Erinnerungen überwältigt. Doch sie ist bereits anderweitig liiert. Ist es zu spät für einen Neuanfang?

Nach der Erzählung „Brombeertag“ – Text & Screenshot: ZDF

Melodram, Deutschland 1996 *
Regie: Karola Zeisberg-Meeder
Drehbuch: Axel Plogstedt
Laufzeit: 87 Minuten
Kamera: Frank Claus
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Ballater sen. – Hans Teuscher, Claudia Burns – Ann-Kathrin Kramer, Sophie – Elisabeth Wiedemann, Magnus Ballater – Andreas Herder, Kenneth Wood – Horst Sachtleben, Giles Savour – Götz Otto, Jennifer – Edda Leesch, Ronald – Thomas Balou Martin, Janie – Susanne Bormann, Jodie Cooper – Nina Weniger – u.a.

Drehorte: Die Altstadt von Edinburgh mit ihren verwinkelten Gassen unterhalb der mächtigen Burg, die breite „Royal Mile“ mit zahlreichen historischen Gebäuden und die elegante grosszügige Neustadt. Die bildschöne Stadt ist auch im Pilcher Film „Irrwege des Herzens“ zu sehen.