Tag Archive | Heinrich Schafmeister

Eine Frage der Ehre

Foto: ZDF und JON AILES

Foto: ZDF und JON AILES

Rupert Pendoran (Jens Atzorn), der Erbe einer alten cornischen Adelsfamilie, der bei der Marine dient, trifft nach der Rückkehr von einem Manöver Diana (Sina Tkotsch), die Tochter der benachbarten Vermontsleys. Die Pendorans und die Vermontsleys sind seit Generationen verfeindet. Diana ist von Bill, Ruperts Kameraden, schwanger. Ihre Hoffnung auf eine glückliche Kleinfamilie wird jedoch zerstört, als sie Bill beim Fremdflirten erwischt.
Rupert kümmert sich um die aufgelöste Diana. Ihr Vater, Lord Vermontsley (Sigmar Solbach), kommt zu der fälschlichen Annahme, dass Rupert seine Tochter geschwängert hat. Trotz der historischen Feindschaft der Familien ist er fest entschlossen, dafür zu sorgen, dass Rupert sich seiner Verantwortung nicht entziehen wird. 
Nach der Kurzgeschichte „A game of rich“ – Text: ZDF

Deutschland 2012
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF
Regie: Stefan Bartmann
Kamera: Marc Prill
Drehbuch: Silke Morgenroth, Martin Wilke
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Sina Tkotsch – Diana Vermontsley, Jens Atzorn – Rupert Pendoran, Sigmar Solbach – Gerald Vermontsley, Nina Gnädig – Alicia Vermontsley, Heinrich Schafmeister – Lord Pendoran, Andrei Alén – Bill Graves, David Loughlin – Paul Reddish, Richard Ashton – Mr. Bates, Rupert Baker – Clark Forster u.a.

Drehort: Der Herrensitz der Familie Pendoran ist das Pencarrow House & Gardens in der Nähe von Bodmin und die Familie Vermontsley residiert auf Trengwainton House, Madron, bei Penzance. Hier wurden die Innen- wie auch die Außenaufnahmen gedreht. Die Terrasse des Windswept Cafés an der South Fistral Beach in Newquay war Schauplatz einiger Aussprachen wie auch die Little Fistral Beach unterhalb des Headland Hotels in Newquay und Park Head. Rupert und Diana gingen auf „Shoppingtour“ in Truro, und zwar in der Cathedral Lane, einer Verbindungsgasse zwischen High Cross und Boscaven Street (im Hintergrund ist die Kathedrale zu erkennen) sowie im Truro Pannier Market an der Back Quay, dort diente ein Shop (neben Karen’s Kards) als Baby Store.

Drehzeit: 10.07.2012 bis 10.08.2012

Text & Screenshot: ZDF

Wenn das Herz zerbricht

Foto: ZDF und JON AILES

Das erfolgreiche Fotomodell Jessica Marsh und ihr Verlobter, der aufstrebende Wirtschaftsanwalt Oliver Ryman, sind das Vorzeigepaar der Londoner Gesellschaft. Jessicas Glück wäre vollkommen, wenn Oliver sich endlich dazu entschließen könnte, ihr einen Heiratsantrag zu machen und eine Familie zu gründen. Doch Oliver hält Jessicas Prinzipien wie Eheversprechen und Treue für nicht mehr zeitgemäß.
Während Jessica mit ihrer Fotografin und Patentante Bridget in Devon auf Motivsuche für eine neue Fotostrecke ist, lernt sie den geheimnisvollen Orgelbauer Max Barnes kennen. Max verliebt sich auf Anhieb in die zauberhafte junge Frau und auch Jessica kann sich seinem Charme und seiner charismatischen Anziehungskraft nur schwer entziehen. Doch Jessica ruft sich selbst zur Ordnung – schließlich ist sie mit Oliver glücklich!

Zur gleichen Zeit erhält Oliver das Angebot, für seine Kanzlei nach New York zu gehen. Sein Chef legt ihm eindringlich nahe, Jessica zu heiraten, um besser repräsentieren zu können. Mit diesem über Englands Grenzen hinaus bekannten Fotomodell an seiner Seite öffnen sich alle Türen und Tore der feinen New Yorker Gesellschaft.

Jessica nimmt nichtsahnend und überglücklich Olivers unerwarteten Antrag an. Doch bereits bei den Hochzeitsplanungen kommt es zu ersten Differenzen. Bei der Trauung in der romantischen Dorfkirche in Devon gibt Jessica voller Inbrunst ihr Eheversprechen, in guten wie in schlechten Zeiten zu ihrem Mann zu stehen. Auch Oliver verspricht dies, wenn auch eher halbherzig. Bereits kurz nach der Hochzeit beginnt Oliver eine Affäre mit seiner Kollegin Katie Connors. Durch eine geschickte Inszenierung sorgt Katie dafür, dass Jessica die beiden in einer eindeutigen Situation erwischt.

Zutiefst verletzt flieht sie zu Bridget und deren Mann Humphrey nach Devon … und dort trifft sie auch den Mann wieder, dessen Leben ebenso schicksalsverbunden mit Oliver Ryman ist wie ihr eigenes – den Orgelbauer Max Barnes.
Nach der Kurzgeschichte „Someone to trust“. – Text: ZDF

Liebesdrama Deutschland/Österreich 2010 °
Regie: Stefan Bartmann
Buchvorlage: Rosamunde Pilcher
Drehbuch: Gabriele Kister
Kamera: Marc Prill
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Alissa Jung – (Jessica Marsh), Oliver Bootz – (Max Barnes), Jens-Peter Nünemann – (Oliver Ryman), Franziska Stavjanik – (Bridget Shelley), Heinrich Schafmeister – (Humphrey Smith), Katrin Weisser – (Katie Connors), Ellie Dickens – (Heather Barnes)

Drehorte: Devon & Cornwall (England)

Drehzeit: 21.04.2010 – 20.05.2010

Quelle: ZDF, http://www.zdf.de