Tag Archive | Katrin Weisser

Wenn das Herz zerbricht

Foto: ZDF und JON AILES

Das erfolgreiche Fotomodell Jessica Marsh und ihr Verlobter, der aufstrebende Wirtschaftsanwalt Oliver Ryman, sind das Vorzeigepaar der Londoner Gesellschaft. Jessicas Glück wäre vollkommen, wenn Oliver sich endlich dazu entschließen könnte, ihr einen Heiratsantrag zu machen und eine Familie zu gründen. Doch Oliver hält Jessicas Prinzipien wie Eheversprechen und Treue für nicht mehr zeitgemäß.
Während Jessica mit ihrer Fotografin und Patentante Bridget in Devon auf Motivsuche für eine neue Fotostrecke ist, lernt sie den geheimnisvollen Orgelbauer Max Barnes kennen. Max verliebt sich auf Anhieb in die zauberhafte junge Frau und auch Jessica kann sich seinem Charme und seiner charismatischen Anziehungskraft nur schwer entziehen. Doch Jessica ruft sich selbst zur Ordnung – schließlich ist sie mit Oliver glücklich!

Zur gleichen Zeit erhält Oliver das Angebot, für seine Kanzlei nach New York zu gehen. Sein Chef legt ihm eindringlich nahe, Jessica zu heiraten, um besser repräsentieren zu können. Mit diesem über Englands Grenzen hinaus bekannten Fotomodell an seiner Seite öffnen sich alle Türen und Tore der feinen New Yorker Gesellschaft.

Jessica nimmt nichtsahnend und überglücklich Olivers unerwarteten Antrag an. Doch bereits bei den Hochzeitsplanungen kommt es zu ersten Differenzen. Bei der Trauung in der romantischen Dorfkirche in Devon gibt Jessica voller Inbrunst ihr Eheversprechen, in guten wie in schlechten Zeiten zu ihrem Mann zu stehen. Auch Oliver verspricht dies, wenn auch eher halbherzig. Bereits kurz nach der Hochzeit beginnt Oliver eine Affäre mit seiner Kollegin Katie Connors. Durch eine geschickte Inszenierung sorgt Katie dafür, dass Jessica die beiden in einer eindeutigen Situation erwischt.

Zutiefst verletzt flieht sie zu Bridget und deren Mann Humphrey nach Devon … und dort trifft sie auch den Mann wieder, dessen Leben ebenso schicksalsverbunden mit Oliver Ryman ist wie ihr eigenes – den Orgelbauer Max Barnes.
Nach der Kurzgeschichte „Someone to trust“. – Text: ZDF

Liebesdrama Deutschland/Österreich 2010 °
Regie: Stefan Bartmann
Buchvorlage: Rosamunde Pilcher
Drehbuch: Gabriele Kister
Kamera: Marc Prill
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Alissa Jung – (Jessica Marsh), Oliver Bootz – (Max Barnes), Jens-Peter Nünemann – (Oliver Ryman), Franziska Stavjanik – (Bridget Shelley), Heinrich Schafmeister – (Humphrey Smith), Katrin Weisser – (Katie Connors), Ellie Dickens – (Heather Barnes)

Drehorte: Devon & Cornwall (England)

Drehzeit: 21.04.2010 – 20.05.2010

Quelle: ZDF, http://www.zdf.de

Und plötzlich war es Liebe

Nicolas (Patrik Fichte) und Julia (Jeanne Tremsal) in "Rosamunde Pilcher: Und plötzlich war es Liebe".

Foto: ZDF und Jon Ailes

Julia Greenwood hat vor einigen Jahren ihren Heimatort in Cornwall verlassen und leitet gemeinsam mit ihrem Freund Billy eine erfolgreiche Veranstaltungsagentur in London. Beruflich hat sie alles erreicht, was sie sich immer erträumt hatte, doch in ihrem Privatleben mit dem smarten Billy kriselt es seit geraumer Zeit. Als sie ihn mit ihrer besten Freundin in flagranti erwischt, weiß sie, dass nun endgültig das Ende ihrer Beziehung gekommen ist. Enttäuscht beschließt sie, den Traum von der großen Liebe aus ihrem Leben zu verbannen. In diesem emotionalen Durcheinander erreicht Julia ein Anruf ihrer Mutter Laura, die sie eindringlich bittet, nach Hause zu kommen. Überstürzt reist sie nach Cornwall und ist sehr gespannt, was ihr Laura mitteilen will. Und es ist eine schöne Überraschung, denn ihre Mutter, die jahrelang sehr unter dem frühen Tod ihres Mannes gelitten hat, will wieder heiraten. Es ist Lord Frederik Windshell, ebenfalls Witwer und Besitzer eines traumhaften Anwesens an der Küste, wo auch die Hochzeit stattfinden soll.
Als Julia sieht, wie glücklich ihre Mutter ist, bietet sie sofort an, das große Fest zu organisieren. Lord Frederik Windshell bittet seinen Verwalter, Nicolas Miller, Julia bei den umfangreichen Vorbereitungen zu unterstützen. Julia und Nicolas fühlen sich vom ersten Moment an zueinander hingezogen – doch beide, von der Liebe zutiefst enttäuscht – wehren sich anfangs noch gegen die aufkeimenden Gefühle. Aber eine Reihe aufregender Ereignisse und das lange vertuschte Familiengeheimnis der Windshells zwingen Julia und Nicolas, gemeinsam wichtige Entscheidungen zu treffen – auch über ihr eigenes Leben.  Text: ZDF

Melodram, Deutschland/Österreich 2006 *
Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Christiane Sadlo
Laufzeit: 90 Min.
Kamera: Marc Prill
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Jeanne Tremsal (Julia Greenwood), Patrik Fichte (Nicolas Miller), Marijam Agischewa (Laura Greenwood), Reiner Schöne (Lord Frederik Windshell), Katrin Weisser (Emily Windshell), Christine Mayn (Alexis Grand), Andreas Zimmermann (Billy Brown) u.a.

Drehorte: Im Intro sind unter anderem Durdle Door und die Warbarrow Bay zu sehen, diese liegt zwischen West Lulworth und Kimmeridge auf der Isle of Purbeck, auch die Autofahrt am Anfang fand hier statt, man kommt dann zu dem „Geisterdorf“ Tyneham, dieses liegt in einem militärischen Sperrgebiet auf der Purbeck Halbinsel. Die Fahrt mit dem Traktor war in Wimborne Minster in der Cook Row neben der Kathedrale. Hier ist auch der Blumenladen, wo Julia die Rosen bestellt und Emily fährt auch hier mit ihrem Sportwagen (im Hintergrund ist der Pub „The White Hart“ zusehen, auch heute noch). Die Gartenszenen mit dem Pavillon waren in Studland auf dem Gelände des Harry Warren House (Old Harry Rocks sind im Hintergrund zu sehen). Die Szene mit den Fackeln fanden direkt bei Old Harry Rocks statt. Der Bookshop „Minster Books“ liegt in Wimborne Minster am Corn Market (neuerdings ist da ein Makler eingezogen). Nach dem Probeessen war der Spaziergang auf der großen Swanage Pier und das Haus der Ärztin ist privat und steht in der West Street in Wimborne Minster. Das Herrenhaus von Lord Frederik Windshell ist  Minterne House, Minterne Magna, Dorchester, Dorset. Dort im Garten ist auch die Steinbrücke zu finden, die Julia fotografiert.

Liebe im Spiel

Liebe im Spiel

Amanda arbeitet in Plymouth, ihr Freund Julian Reeves betreibt eine Großgärtnerei auf dem Lande. Bei einem Treffen lernt Amanda dessen Patenonkel Hugh Hanthorpe kennen. Er scheint angetan von Amanda. Als ihr Chef Amanda eine freie Mitarbeit anbietet, steht dem Zusammenleben mit Julian nichts mehr im Wege. Doch der erhält von Hugh Hanthorpe den Auftrag, sich um das Anwesen in Neuseeland zu kümmern. In seiner Abwesenheit trifft Amanda sich mit Peter Gould, dem vermeintlichen Sohn von Hugh Hanthorpe. Julian und sie driften mehr und mehr auseinander. Julians Mutter Elizabeth, die sich Sorgen um das junge Glück macht, beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Dabei stößt sie auf eine Intrige.

Text & Foto: ZDF

Melodram, Deutschland 2003
Laufzeit: 90 Minuten
Drehbuch: Barbara Piazza und Astrid Meyer-Gossler
Kamera: Franz Ritschel
Musik: Richard Blackford
Regie: Dieter Kehler
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Katrin Weisser – Amanda Summers, Klaus Wildbolz – Hugh Hanthorpe, Oliver Clemens – Julian Reeves, Christine Reinhart – Elisabeth Reeves, Heidelinde Weis -Vivian Gould-Parker,  Stephan Hornung – Peter Gould-Parker, Billie Zöckler – Sally, Lutz Mackensy – Mr. Brownster, Tim Barker – Dr. Smith, Christopher Saul – Butler Francis.

Drehorte: Die Luftaufnahmen im Intro zeigen den Old Harry Rocks und später im Hintergrund liegt das Somerley House. Peters Schwanenzucht ist die Abbotsbury Swannery. In der „Swannery“ lebt eine Schwanenkollonie mit rund 800 Tieren direkt am Meer. Das bildschöne Abbotsbury bezaubert mit reetgedeckten Steinhäusern. Amandas Autofahrt im offen Sportwagen war westlich von Abbotsbury auf der B3157, diese Steigung heißt „Abbotsbury Hill“, im Hintergrund ist die kilometerlange „Chesil Beach“ bei Weymouth zu sehen. Der Spaziergang von Amanda und Peter war bei Lulworth Cove und die Aussprachen fanden oberhalb von Durdle Door statt. Das Herrenhaus des Medienmoguls ist das Somerley House, Ringwood, Hampshire. Die Cafeszenen wurden an der Studland Beach auf dem Gelände des National Trust gedreht. Bei Corfe Castle auf der Straße nach West Lulworth (nach Westen) fand die Probefahrt statt. Die Autofahrt der Mutter Elizabeth wurde in der Nähe der Kimmeridge Bay (mit Clavell Tower im Hintergrund) gedreht und Julians Großgärtnerei ist das Studland Bay House, Ferry Road, Studland, Dorset.