Archiv | Die falsche Nonne RSS for this section

Die falsche Nonne

Als auf die Oberin eines von Nonnen geleiteten Waisenheims mehrere Anschläge verübt werden, bittet Schwester Mary ihre Nichte Sabrina, die Polizistin ist, um Unterstützung. Die Polizistin kommt „undercover“ in das Waisenhaus: als Novizin, die sich dem Orden anschließen möchte. Außer ihrer Tante weiß niemand von ihrer wahren Identität.
Im Heim trifft die falsche Novizin auf Tom, einen attraktiven Architekten, der den Nonnen für einen Gotteslohn bei der Restaurierung hilft. Sabrina und der Architekt stellen verblüfft fest, dass sie zusammen auf demselben Internat waren. Sabrina wundert sich, warum Tom sich unter falschem Namen das Vertrauen der Nonnen erschlichen hat. Sie erfährt, dass er seine Mutter sucht, die ihn als Baby zur Adoption freigegeben hatte. Er vermutet, dass es sich um die Oberin handelt.
Nach der Kurzgeschichte „The white lace“  Text & Screenshot: ZDF

Deutschland/Österreich, ZDF/ORF 2012
Regie: Hans-Jürgen Tögel
Buch: Martin Wilke und Silke Morgenroth
Kamera: Gernot Köhler
Autor: Rosamunde Pilcher
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Nadine Warmuth – Sabrina Jones, Jan Hartmann – Tom Richards, Carin C. Tietze – Schwester Editha, Manon Straché – Schwester Mary, Lisa Kreuzer – Schwester Beatrice, Moritz Lindbergh – Eliot Trent.

Drehorte: Newquay und Umgebung: Sabrina und Tom führen ein Gespräch auf der Gwithian Beach. In einer weiteren Szene telefoniert Sabrina auf der Godrevy Beach. Im Hintergrund ist die Insel mit dem Godrevy Lighthouse zu sehen. Einige Autofahrten fanden am Godrevy Point statt. Es wurden auch einige Szenen in Truro gedreht, die Kathedrale wurde besonders in Szene gesetzt. Weiterer Szenen wurden oberhalb der Crantock Beach und der Mündung des Flusses Gannel in Newquay gedreht. In einigen Szenen ist Buckland Abbey, eine ehemalige Zisterziensermönchsabtei in Devon  zu sehen.

Drehzeit: 17.04.2012 – 16.05.2012