Tag Archive | Antje Hagen

Federn im Wind

30230-0-0007_79611

Foto: ZDF und John Ailes

Julia Hammond fährt mit ihrer Tochter Pandora ans Meer, wo sie sich von einem schweren Asthmaanfall erholen soll. Auf dem Weg dorthin wird Julia von einem rücksichtslosen, aber sehr charmanten Autofahrer von der Straße gedrängt. Es ist Roger Wills, der sofort heftig mit ihr flirtet. Julia hat nichts gegen einen Flirt, aber nacht ihrer Trennung will sie sich auf nichts Ernsteres einlassen. Doch das ändert sich, als sie den Falkner David Norris kennen lernt. Julis spürt sofort eine Anziehungskraft, wehrt sich aber gegen ihre Gefühle. Ihre Tochter aber sucht den Kontakt zu David und hilft ihm bei den Falken. Eines Morgens wird Pandora Zeugin, wie Davids Partner, Roger Willis, alle Falken auf seinen Laster verlädt. Sie verfolgt ihn bis auf ein Schiff, mit dem die Tiere außer Landes bringen will. Für Julia und David beginnt eine dramatische Rettungsaktion, im Zuge derer auch noch die kleine Pandora in Gefahr gerät. Julia wird von dem rücksichtslosen Autofahrer Roger von der Straße gedrängt. Aus dem Unfall ergibt sich ein kurzer Flirt, der nach allerlei Turbulenzen in einer spektakulären Rettungsaktion von Falken endet, die auf einem Schiff außer Landes gebracht werden sollen.
Text: ZDF

Liebesfilm, Deutschland/Österreich 2003
Regie: Michael Faust
Drehbuch: Christiane Sadlo
Musik: Richard Blackford
Laufzeit: 87 Minuten
Kamera: Egon Werdin

Darsteller: Julia Bremermann (Julia Hammond), Julia Krombach (Pandora Hammond), Erol Sander (David Norris), Mark Keller (Roger Willis), Thomas Fritsch (Paul Shaker), Antje Hagen (Harriet Miners), Catharina van Veen (Stefanie Willis) – u.a.

Drehort: Hafen von Torquay/Torbay

Magie der Liebe

Foto: ZDF, ORF

Foto: ZDF, ORF

Melanie Sheffield will bei ihrer Jugendfreundin Sarah Rudd ihre Magisterarbeit beenden. Sie hat nach einer enttäuschend verlaufenen Beziehung ihr Literaturstudium in Oxford wieder aufgenommen und ist zurzeit an einer neuen Liebe nicht interessiert. Sarah ist froh über Melanies Besuch. Sie braucht eine Vertraute, denn ihre einst so glückliche Ehe mit dem Gutsbesitzer Jimmy Rudd steht kurz vor dem Scheitern. Beide sind hoch verschuldet, weil sie vor Jahren für Sarahs Bruder gebürgt haben, und die Bank will diese Bürgschaft nun einlösen. Jimmys Gut, seit Generationen im Familienbesitz, wäre dann nicht mehr zu halten. Kurz nach ihrer Ankunft trifft Melanie auf den geheimnisvollen, attraktiven Ben Fox, ein Nachbar der Rudds. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit Musik, und niemand ahnt, dass er eigentlich ein hoch geachteter Chirurg ist, der seinen Beruf aufgegeben hat. Seine ehemalige Chefin Angela Warner versucht immer wieder, ihn an die Klinik zurückzuholen, doch ohne Erfolg. Melanie fühlt sich von Ben magisch angezogen, und auch er reagiert heftig auf die junge Studentin. Einerseits sucht er den Kontakt, andererseits weist er sie unerklärlicherweise zurück, wenn sie in seiner Nähe ist. Und da gibt es noch eine geheimnisvolle Fremde, die jeden Schritt Bens beobachtet. Marjorie und Sam Barnes, die liebenswerten älteren Gutsverwalter der Rudds, machen sich Gedanken über die Zukunft der jungen Leute. Aber trotz aller Neugier finden sie nichts über die dramatische finanzielle Situation der Gutsbesitzer oder über Melanies aufblühende Liebe zu Ben Fox heraus. Es gibt in ihrem Leben auch ein wichtigeres Ereignis: Majorie ist unerwartet zur Millionenerbin geworden. Nach der ersten Freude über das viele Geld beschließen die beiden, ihr Geheimnis für sich zu behalten und ihr bescheidenes Leben weiterzuführen. Das einzige, was sie sich gönnen, ist ein Rolls Royce, den sie verstecken und nur heimlich benutzen. Während Jimmy nach London fährt, um das Gut zu verkaufen, finden Melanie und Ben in einer leidenschaftlichen Nacht zueinander. Doch lange scheint ihnen das Glück nicht hold – eine Reihe außergewöhnlicher Ereignisse bringt ihr Leben durcheinander. Melanie ist plötzlich mit Bens geheimnisvoller Vergangenheit konfrontiert.

Nach der Erzählung „Das Haus auf dem Hügel“ – Text: ZDF

Melodram, Deutschland 1998 °
Regie: Rolf von Sydow
Drehbuch: Gabriele Kister
Laufzeit: 89 Minuten
Kamera: Martin Stingl
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Reiner Schöne – Ben Fox, Christine Reinhart – Melanie Sheffield, Karina Thayenthal – Sarah Rudd, Sebastian Baur – Jimmy Rudd, Antje Hagen – Marjorie Barnes, Rolf Illig – Sam Barnes, Kyra Mladeck, Wookie Mayer, Daniele Legler.

Drehorte: Hier im Südwesten Englands, in der Grafschaft Devon, spielt die Episode „Magie der Liebe“. Als imposante Kulisse dienen die Küstenwanderwege entlang dem South Devon Coast Path.

Exeter, die Hauptstadt Devons, ist Universitätsstadt und Bischofssitz mit herrlicher alter Kathedrale im gotischen Stil und dem mittelalterlichen Stadtkern ein weiterer Drehort von „Magie der Liebe“.

Lohnenswert ist auch ein Besuch des Örtchens Widecombe-in-the Moor, auch ein Schauplatz des Films. Das Bergdorf Abbotsbury war auch ein Drehort dieser Romantikverfilmung.

Das Dorf Ottery St. Mary samt Dorfkapelle und Friedhof diente Kulisse. Das malerische Fischerdorf Beer, einst ein Schmugglerversteck, heute lässt man sich bei einem Spaziergang entlang der herrlichen Küste den Seewind um die Nase wehen. Weitere Szenen wurden in Drewsteignton gedreht. Angela und Ben treffen sich zu einem Gespräch im „The Bowd Inn“ in Sidmouth. Auf dem Bahnsteig von Dawlish verabschieden sich Jimmy Rudd und Sam Barnes. In Sidmouth, Devon, machen Melanie und Ben einen Spaziergang. Im Hintergrund kann man unter anderem den Gliddons Toy Shop, in der Church Street erkennen.

Wilder Thymian

Roddy Dunbeath freut sich sehr über den Besuch seines Schriftstellerkollegen Oliver Dobbs, der gleich "seine Familie" mitgebracht hat. (v. li. n. re.: Karl-Heinz Vosgerau, Rolf Becker, Muriel Baumeister, Michael Roll).

Roddy Dunbeath freut sich sehr über den Besuch seines Schriftstellerkollegen Oliver Dobbs, der gleich „seine Familie“ mitgebracht hat. (v. li. n. re.: Karl-Heinz Vosgerau, Rolf Becker, Muriel Baumeister, Michael Roll). Foto: ZDF und FFP

Victoria Bradshaw ist gerade 18, als sie sich in den Theaterautor Oliver Dobbs verliebt. Doch der verlässt sie wegen einer anderen Frau. Viele Jahre später taucht er unerwartet mit seinem zweijährigen Sohn wieder bei Victoria auf. Die drei verbringen ein paar Tage in Schottland, wo Victoria den Börsenmakler John Dunbeath kennen lernt. Als Oliver überraschend abreist, zeigt sich sein wahrer Charakter: Er lässt seinen kleinen Sohn einfach bei Victoria zurück. Enttäuscht wendet sich Victoria mehr und mehr John zu. Als der bei einem Brand unter Einsatz seines Lebens den kleinen Jungen vor dem Tod rettet, weiß Victoria, wem ihr Herz gehört.

Text: ZDF

Liebesfilm, Deutschland 1994
Regie: Gero Erhardt, Dieter Kehler
Drehbuch: Barbara Engelke
Musik: Richard Blackford
Laufzeit: 89 Minuten

Darsteller: Muriel Baumeister – Victoria Bradshaw, Helmut Zierl – John Dunbeath, Michael Roll – Oliver Dobbs, Traugott Buhre – Jock Dunbeath, Karl-Heinz Vosgerau – Roddy Dunbeath, Bernhard Wicki – Sir Kenneth, Nina Hoger – Sally, Antje Hagen – Jess, Rolf Becker – Davey, Katharina Stemberger, Elisabeth Endriss, Stan Van Bellegham.

Drehorte: London & Schottland: Inverness; Ardverikie House liegt am Loch Laggan und ist ein viktorianisches Schloss, welches in dem Film Benchoile heißt.
Adverikie House-1