Archiv | Vertrauen ist gut verlieben ist besser RSS for this section

Vertrauen ist gut, verlieben ist besser

55845_1_0015

Foto: „obs/ZDF/ZDF/Jon Ailes“

Rosamunde Pilcher – Vertrauen ist gut, verlieben ist besser

Nach dem Tod seiner Frau lebt Ben mit seiner pubertierenden Tochter Emma alleine und hat trotz seiner kriminellen Vergangenheit den Sprung in ein bürgerliches Leben geschafft. Seit kurzem ist er Sicherheitschef eines großen Pharmaunternehmens, dem Marshland Konzern. Dieser hat die Zulassung für einen lukrativen Diabetes-Impfstoff bekommen. Ein konkurrierendes Unternehmen möchte deshalb den Konzern übernehmen und hat ein sehr attraktives Angebot gemacht. Doch die Firmeninhaber sind sich nicht einig: Anne, die Witwe des Firmengründers, ist dagegen; Jeff, ihr Schwager, möchte es annehmen. Das Zünglein an der Waage ist Rod, Annes Stiefsohn, der demnächst 18 wird und dann über seinen Firmenanteil verfügen kann. Rod ist heimlich in Bens Tochter Emma verliebt, doch die zeigt ihm vorerst die kalte Schulter, bis sie feststellen muss, dass Rod gar nicht so verkehrt ist. Und auch Anne und Ben müssen sich eingestehen, dass sie sich nach der anfänglichen Affäre ineinander verliebt haben. Alles scheint perfekt, bis plötzlich Patty, Bens ehemalige Komplizin und Geliebte, in der Klinik auftaucht. Sie arbeitet für eine gemeinnützige Ärzteorganisation, die gerne die Freigabe des Impfstoffpatents des Marshland Konzern haben möchte. Doch Anne und Jeff lehnen ab. Da Patty Ben mit einem Video in der Hand hat, fordert sie von ihm, den Firmencomputer zu hacken und ihr die Rezeptur des Impfstoffs zu besorgen. Ben steht nun vor der Wahl: seine neue Liebe Anne zu bestehlen oder seine Tochter zu retten. Ben entscheidet sich, die Daten zu stehlen, und hofft, dass der Diebstahl bis zu ihm zurückzuverfolgen ist. Zunächst läuft alles nach Plan, doch dann muss auch Anne feststellen, dass Ben sie bestohlen hat, und macht Patty ein „unmoralisches“ Angebot.

Nach der Kurzgeschichte „Woman in Winter“ – Text: ZDF

Drama Deutschland 2014
90 Min.
Buch: Martin Wilke
Regie: Stefan Bartmann
Kamera: Marc Prill

Darsteller: Jana Klinge – Anne Marshland, Kai Scheve – Ben Cutler, Franziska Schlattner – Patty Gregson, Bruno Eyron – Jeff Marshland, Annika Schrumpf – Emma Cutler, Patrick MöllekenRodney ‚Rod‘ Marshland u.a.

Drehorte: Im Intro ist u.a. die Küste südlich der Constantine Bay zu sehen. Die Büros der Printing Company in St Austell wurden für die Dreharbeiten in das pharmazeutische Unternehmen, dem Marshland Konzern, umgewandelt. Vor dem Pub Old Albion Inn südlich-westlich von Newquay in der Langurroc Rd, von Crantock, verkratzt Emma das Auto von Ihrem Lehrer. Die Fahrradszenen wurden an der „Little Fistral Beach“ bei Newquay gedreht. Hier hat Anne ihren Fahrradschlüssel verloren und Ben öffnet das Schloss mit einer Haarnadel.
Auf Shoppingtour gehen, Rod und Emma in St Ives. in der Wharf Road, direkt neben dem Hobblers House, und das Eis essen beide auf dem „W-Pier“, mit der „Smeaton’s Pier“ als Kulisse. Bei der Schule von Rod und Emma handelt es sich um die Truro School, in der Trennick Lane. Sie liegt etwas oberhalb von Truro und von dort kann man die Kathedrale gut im Hintergrund erkennen. Die Probefahrt mit seinem Oltimer macht Rod und sein Onkel Jeff am St Agnes Head, vorbei an den Bawden Rocks.
Das großartige und beeindruckende denkmalgeschützte Zuhause von Anne und Rod Marshland befindet sich in Milltown, Castle Hill. Es liegt etwas südlich von Lostwithiel am Fluss Fowey, in Cornwall.
Drehzeit: 04.06.2014 bis 02.07.2014