Archiv | Evitas Rache RSS for this section

Evitas Rache

foto-ZDF+und+JON+AILES

Foto – ZDF und JON AILES

Bei ihrem Bootsverkauf trifft Anna Williams unverhofft auf den attraktiven Anwalt Peter Morisson. In ihrer Jugend hatten sie eine kurze, leidenschaftliche Affäre in Australien. Seitdem haben sie sich zwar aus den Augen verloren, aber einander nie vergessen. Nun, da sie sich wiedergefunden haben, flammen die Gefühle füreinander wieder auf. Anna und Peter beschließen, sich wiederzusehen. Doch da braut sich in Annas Familie ein Unheil zusammen.

Bei Annas Mutter Louisa Holmes taucht plötzlich die blutjunge Evita auf. Sie ist die Tochter von Louisas Mann Ernest und seiner jungen Geliebten. Geschockt von dieser Begegnung hat Louisa einen Autounfall und muss aufgrund ihrer Verletzungen gepflegt werden. Ihr Sohn Winston, Annas jüngerer Bruder und „Muttersöhnchen“, kümmert sich – wie immer – um alles. Aber auch Anna muss mit anpacken, denn ihre Mutter lebt allein auf einem großen Anwesen. So bleibt ihr nur wenig Zeit für Peter.

Evita ist nach dem Tod ihrer Mutter nach England gekommen, um ihren verschwunden Vater Ernest Holmes zu suchen. Dieser war vor vielen Jahren nach England gereist, um sich von seiner Frau Louisa scheiden zu lassen und war nie wieder zurückgekehrt. Um den ihr zustehenden Unterhalt einzufordern, hat sich Evita einen Anwalt genommen, ausgerechnet Peter Morisson. Dieser ahnt zunächst nicht, dass er es in dieser Sache mit Annas Familie zu tun hat. Obwohl Peter erst alle Fakten klären will, kann er nicht verhindern, dass Evita rücksichtslos und aggressiv im Alleingang in Louisas Leben und Haus eindringt, weil sie glaubt, ihren Vater dort anzutreffen.

Als Louisa Evita vehement zurückstößt, beschließt diese, sich hierfür zu rächen. Und prompt spielt ihr der Zufall in die Hände: Bei Arbeiten in Louisas Garten werden Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden. Die Polizei wird eingeschaltet. Der übereifrige Kommissar Hinchley glaubt, er habe den Fall seines Lebens. Er beschuldigt Louisa, ihren untreuen Ehemann ermordet zu haben. Auch Evita glaubt dies und sorgt dafür, dass der Fall in der Lokalpresse öffentlich gemacht wird. Als auch noch Anna und Winston Zweifel an der Aussage ihrer Mutter kommen, muss Louisa ihr langgehütetes Geheimnis preisgeben.

Bei all diesen Ereignissen erfährt Anna durch Zufall, dass Peter Evitas Anwalt ist. Enttäuscht und wütend beschuldigt sie ihn, sich nur an sie herangemacht zu haben, um ihre Familie auszuspionieren. Peter ist zutiefst verletzt und geht schweren Herzens auf Abstand. Der Fall lässt ihn aber nicht los, er beginnt eigene Recherchen anzustellen und macht eine unerwartete Entdeckung.
Text: ZDF

Deutschland 2014
90 Minuten
Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Gabriele Kister
Kamera: Holger Greis

Darsteller: Francis Fulton-Smith – Peter Morisson, Elisabeth Lanz – Anna Williams, Thomas Limpinsel – Winston Holmes, Jasmin Lord – Evita Ferreira, Colin Matthews – Bus Passenger, Robert Neuhoff – Photographer, Alexander-Klaus Stecher – Kommissar Hinchley, Daniela Ziegler – Louisa Holmes

Drehorte: Bei dem Hafen, in dem sich Anna und Peter nach Jahren wieder treffen, handelt es sich um den Mylor Yacht Harbour. Das Cafe befindet sich auch dort und beides befindet sich in der Nähe von Falmouth an der Südküste Cornwalls. Im Falmouth Hotel, in Falmouth, findet die Geburtstagsparty einer Freundin von Louisa statt, doch leider ist sie dort nicht willkommen. Die Kirche, bei der sich Evita und Peter zu einer Unterredung treffen, ist die „St Mylor Parish Church“, sie ist dem St Melorus gewidmet und befindet sich in Mylor Churchtown. Die Klippenstraße befindet sich bei St Agnes Head hier steigt Evita aus dem Bus, auch die Aussprache zwischen, Anna und Peter, fand am St Agnes Head statt. Bei dem Golf Club handelt es sich um den, Trevose Golf Club, Padstow, von dort ist auch Trevose Head zu sehen. Anna und Peter machen eine Bootsfahrt vor dem St Anthony’s Head.
Weiter wurden Szenen in den Dünen von Gwithian Towans gedreht, hier machen Winston mit Freund und Hund einen Spaziergang. Am Strand von Crantock und Porthtowan sind unter anderem Anna und Peter zu sehen. In der Stadt Penryn, 42 Broad Street, befindet sich Peters Büro, hier wurden die Szenen von außen gedreht (Peters Büro von innen sind in einem Privathaus/Truro entstanden). Auch die Polizeistation befindet sich in Penryn, in der Higher Market Street und ist das Town Council (Saracen House) der Stadt. Das Krankenhaus wird durch das, Penwith College, Penzance, dargestellt.
Das Zuhause von Louisa ist Wetherham Manor, es liegt in St Tudy, ca. 10 km nördlich von Bodmin, Cornwall. Das alte Landgut, aus dem Jahre 1351 mit 35 Hektar sucht einen neuen Besitzer, es steht für £ 2.750.000 zum Verkauf. Evitas Unterkunft, das B&B, ist in Wirklichkeit ein Privathaus und befindet sich in der, 16 Saint Peter’s Road in Flushing.
Das ehemaligen Pfarrhaus, Glebe House, befindet sich in dem Ort Probus, in der Wagg Lane und 6 Meilen nordöstlich von Truro in Cornwall. In dem Film war das Fünf-Zimmer-Haus das gemeinsame Heim von Winston und seinem Freund Freddie. Das Haus steht zum Verkauf und konnte daher gut für die Dreharbeiten genutzt werden.

Drehzeit: 20.08.2013 – 19.09.2013

Advertisements