Tag Archive | Eva-Ingeborg Scholz

Wenn nur noch Liebe zählt

Wenn nur noch Liebe

Joanna fehlt nichts zum Glücklichsein. Sie besitzt in Dorchester einen gut gehenden Dekorladen in ihrem eigenen Haus, sie wird verehrt von ihrem charmanten Freund Tim Priestley und sie hat ihre beste Freundin Alexandra Wilson. Als Tim, ein Modefotograf, überraschend einen Auftrag in der Karibik annimmt, platzt der lange geplante gemeinsame Urlaub. Joanna beschließt, sich mit Alexandra in ein ungewöhnliches Abenteuer einzulassen. Sie wollen eine Woche lang durchs Land wandern und das ohne einen Penny. Um das Gelingen dieses Unternehmens wettet sie sogar mit Tim. Joanna weiß noch nicht, dass diese Wette ihr ganzes Leben verändern wird. Schon am ersten Tag hat Freundin Alexandra genug von der „Schnapsidee“ und kehr nach Dorchester zurück. Trotzig will Joanna es nur erst recht wissen und setzt ihren ungewöhlichen Weg alleine fort. Als sie in einem verlassenen Stall übernachtet, trifft sie auf den jungen Gutsherrn William Anderson. William verliebt sich auf Anhieb in die süße „Landstreichein“. Joanna ahnt nicht, dass ihre „Zufallsbekanntschaft“ schon mitten in den Hochzeitsvorbereitungen mit seiner begüterten Verlobten Erica Trollope steckt. Ein charmantes Flirtspiel zwischen Joanna und William beginnt, denn die junge Frau will Kost und Logis ernsthaft „abarbeiten“. Williams Großeltern spielen das Spiel mit, sehen aber auch, in welche Gefahr sich ihr Enkel begibt. Auch Williams Mutter Anne zeigt sich besorgt über diese Entwicklung, noch hat sie dem Sohn verschwiegen, dass ihre finanzielle Lage mehr als ernst zu nehmen ist, Eine reiche Heirat wäre ein Glücksfall für das Landgut. Und so beginnt für William und Joanna eine schwierige Zeit – beide im Widerstreit zwischen Gefühl und Vernunft – bis Joanna durch einen Fehler ernsthaft in Gefahr gerät.

Text & Foto: ZDF

Liebesfilm: 2002
Gemeinschaftsproduktion: ZDF und ORF *
Regie: Dieter Kehler
Laufzeit: 90 Min.
Drehbuch: Gabriele Kister
Kamera: Hartmut Lange
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Alexandra Neldel (Joanna), Simon Verhoeven (William), Michaela May (Anne Anderson), Stefanie Japp (Erica), Karl Walter Diess (Herbert Anderson), Eva-Ingeborg Scholz (Mary), Katharina Zapatka (Alexandra Wilson), Patrick Wolff (Tim Priestley)

Drehorte: Bei den Luftaufnahmen im Intro sind die Kimmeridge Bay mit dem Clavell Tower, Old Harry Rocks, Swanage Pier und das Corfe Castle zu sehen. Das Herrenhaus ist Encombe House und liegt südlich von Corfe Castle bei Kingston (Isle of Purbeck). Die Szene mit Hund spielt in der Nähe vom Swyre Head südwestlich von Corfe Castle. Weitere Aufnahmen sind an der Brighton Pier entstanden. Joannas Geschäft liegt neben Blandford Wines in Blandford Forum, Market Place, Dorset. Der Pub „Cranberries Bistro“ liegt in 4 Sarum Street, Poole, Dorset. Die Wanderszenen fanden im Dorf Corfe Castle und bei Swyre Head mit Blick auf St Alban’s Head statt, hier entstanden auch die Szenen mit der Hütte. Die Badeszenen fanden in der Mupe Bay statt. Die Aussprache mit dem Onkel auf der Bank wurde am Top of Swyre Head (östlich Kimmeridge Bay) gedreht und auch die Feldarbeit fanden bei Swyre Head & Umgebung mit Blick südöstlich auf St. Alban’s Head statt. Weitere Szene wurden vor dem Pub „The Castle Inn“ in West Lulworth gedreht, ebenso die Autofahrt. Die Aussprache wiederum spielt auf der großen Swanage Pier und weitere Szenen wurden oberhalb der Worbarrow Bay gedreht. (Anmerkung: manche Locations sind nicht zu erreichen, wie die Mupe Bay und Warbarrow Bay, weil sie in militärischem Sperrgebiet liegen! Leider! Denn diese Küstenabschnitte sind besonders schön!

Dornen im Tal der Blumen

Dornen im Tal der Blumen

Charlotte Miller, eine junge Kunstlehrerin, ist aufs Land zu ihrer alten Erbtante Winifred White gezogen. Dort will sie einen Neuanfang wagen und die Enttäuschung über den Betrug ihres langjährigen Freundes Matthew Thompson – einem Kunsthändler in London – vergessen. Der setzt alles daran, dass sie wieder zu ihm zurückkehrt und verspricht ihr sogar die Ehe. Die ersten Wochen an der neuen Schule werden überschattet von dem tragischen Unfalltod von Anne, der Mutter der 15-jährigen Schülerin Emily Bradley. Der Gartenarchitekt Gerald Bradley, Emilys Vater, und Winifred als Freundin der Familie, versuchen, die untröstliche Emily zu stabilisieren. Aber erst Charlotte gelingt es, das Vertrauen des jungen Mädchens zu gewinnen. Sie rät Emily schließlich, in ein Internat zu gehen, um dort unter Gleichaltrigen ihren Schmerz zu überwinden. Während dieser Zeit kommen sich Charlotte und Gerald näher, es kommt zu einer Liebesnacht. Dann aber beendet Gerald ganz plötzlich die Beziehung. Er trauert noch um seine Frau Anne und hat Schuldgefühle ihr gegenüber. Charlotte ist tief getroffen und traurig. Da kehrt Matthew aus London zurück und versucht, sie wieder für sich zu gewinnen. Wenigstens als „Freund“ will er zu ihr stehen. Charlotte ahnt allerdings nicht, dass er in Geldnöten steckt und eigentlich auf ihr Erbe von Tante Winifred spekuliert. Gerald Bradley spürt schon bald, dass er Charlotte mehr liebt, als er zugeben wollte. Er beginnt, um seine neue Liebe zu kämpfen. Dabei ahnt er nicht, dass Matthew intrigiert, um Charlotte und Gerald weiter auseinanderzubringen. Gerade zu diesem Zeitpunkt stellt Charlotte fest, dass sie schwanger ist.

Text & Foto: ZDF

Melodram, Deutschland 1998
Regie: Dieter Kehler
Laufzeit: 89 Minuten
Drehbuch: Gabriele Kister
Kamera: Winfried Kleist
Musik: Richard Blackford

Darsteller: Ursula Karven, Miroslav Nemec, Vanessa Jung, Siemen Rühaak, Eva-Ingeborg Scholz, Christine Mayn, Jana Leipziger.

Drehorte: Devon/England; Berry Head, Totnes, Brixham